In unserem Twitter-Account: Heute standen wir an der Seite der Münchner Unterstützergruppe für Julian Assange am Odeonsplatz in München und haben eine Mahnwache gehalten. Wir dürfen nicht schweigen, Journalismus ist kein Verbrechen. #FreeJulianAssangeNow #DiEM25
… und kamen mit vielen Münchner:innen ins Gespräch. Viele sind am Schicksal von Julian Assange und der Pressefreiheit interessiert, aber es bleibt noch viel Arbeit, damit die Hoffnung aufrechterhalten wird. #FreeJulianAssange
Text: Atran Youkhana, Fotos: Julian Traublinger, beide DSC München
Beitragsbild: Aufstellung vor der Feldherrnhalle in München mit den Buchstaben F-R-E-E_A-S-S-A-N-G-E
Anmerkungen: Ein professioneller Sprecher brachte über Mikro und Lautsprecher den Protest zum Ausdruck, passende Musik wurde abgespielt und wie auf den Fotos zu sehen, wurden verschiedene Installationen dargeboten. Auch Flyer wurden zum Teil mitgegeben und die Whistleblower-Pfeife auf dem Kopf durfte nicht fehlen.
Nicht vergessen: Die nächste Videokonferenz des DSC München findet am kommenden Mittwoch, 12. Januar 2022, ab 19:00 Uhr unter folgendem Freifunk-Link statt: https://meet.ffmuc.net/Diem25-MUC-DSC01