Europa befindet sich in einer Wohnungsnotlage!

Wird es für dich auch zunehmend schwieriger, die Miete zu zahlen? Hat dein/e Vermieter*in versucht, den Mietvertrag direkt nach den ersten Lockdown-Maßnahmen zu kündigen? Musstest du einen Kredit aufnehmen um die Miete zu bezahlen und bist nun belastet durch zusätzliche Zinsen?

Mit diesen Problemen bist du nicht allein. Millionen von Menschen auf dem ganzen Kontinent stehen vor den gleichen Schwierigkeiten. In Belgien, Frankreich und Luxemburg haben die Zwangsräumungen wieder begonnen. In Deutschland sind die Vermieter*innen jetzt berechtigt, das Mietverhältnis zu beenden, obwohl sich eine zweite Covid19-Welle über Europa anbahnt und durch die Wirtschaftskrise eine Firma nach der anderen schließen muss. Menschen auf die Straße zu setzen war schon vorher inakzeptabel, im Zeitalter der Pandemie und Klimakrise ist es geradezu unmenschlich. Wir müssen aufstehen, wir brauchen eine Rentvolution!

DiEM25 möchte zusammen mit dir Maßnahmen ergreifen, um das Blatt zu wenden:

  • Unterzeichne unsere Petition, um unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen.
  • Halte eine öffentliche Versammlung zum Thema Wohnen am 10. Oktober ab, auf der über die Problemlage vor Ort gesprochen wird.
  • Organisiere für den 5. Dezember eine Demonstration für das Recht auf Wohnen in deiner Stadt.

Weiteres in diesem Newsletter:

  • Kampagne für nationale, progressive Wahlprogramme
  • Sommerfest am 19. September
  • Globaler Klimastreik am 25. September
  • Parteiumwandlung unseres Wahlflügels

Interne Kampagne für nationale, progressive Wahlprogramme

Mit DiEM25 haben wir uns auf den Weg gemacht um Europa zu demokratisieren. Das kann jedoch nur gelingen, wenn wir in unseren jeweiligen Ländern stärker aktiv werden.

Denn letzten Endes sind es die einzelnen Regierungen, die die EU kontrollieren. Wenn wir in unseren Ländern kein politisches Moment für die Ideen von DiEM25 generieren, kann es in Brüssel niemals eine Veränderung geben. Wie der griechische Wahlflügel MeRA25 es bereits vorgemacht hat, müssen wir auch in den anderen EU-Ländern auf der Grundlage eines soliden politischen Programms eine Botschaft entwickeln, die die Bürger*innen anspricht, anstatt herablassend zu versuchen, sie davon zu überzeugen, dass Europa wichtig ist. Wir müssen ihre Stimmen von den Plätzen, Straßen, Bars, Cafés und Versammlungsräumen in die Korridore der Macht bringen.

In diesem Sommer gehen wir den ersten Schritt für eines unserer wichtigsten politischen Projekte: Die Bildung von nationalen progressiven Programmen von DiEM25. Hier kannst du dir den vollständigen Zeitplan des Projektes anschauen.

Der erste Schritt, der uns bei der Umsetzung dieses Vorhabens helfen soll, ist dieser Fragebogen (auf Englisch). Bitte nimm dir die Zeit um ihn auszufüllen.

Sommerfest am 19. September

Auch wenn wir den Sommer etwas verspätet und unter Corona-Bedingungen feiern, laden das DSC Berlin und das Bundeskollektiv alle DiEM25-Mitglieder, solche die es werden möchten und all jene, die über die Zeit den Kontakt mit uns verloren haben ein zum Sommerfest am 19. September. Gemeinsam im Redaktionsgebäude der Zeitung Neues Deutschland, Franz-Mehring-Platz 1, in Berlin möchten wir mit euch über die Zukunft von DiEM25 diskutieren.

Mehr Informationen zum Programm, das laufend aktualisiert wird, findest du hier.

Wir freuen uns, dass wir bereits mit 30 Gästen rechnen. Um sicher Abstand halten zu können, ist die Veranstaltung auf 45 Gäste begrenzt. Wenn du also noch kommen möchtest, melde dich bitte (schnell) an unter .

Wenn du uns finanziell unterstützen möchtest, klick bitte hier. Wir freuen uns über jede Spende im Voraus. Selbstverständlich wird es im nächsten Newsletter auch einen Bericht zum Sommerfests geben.

Globaler Klimastreik am 25. September

Auch wenn der öffentliche Diskurs in den letzten Wochen und Monaten sehr stark durch die Corona-Pandemie geprägt war, dürfen wir nicht vergessen, dass die Klimakrise noch längst nicht abgewendet ist und weiterhin dringender Handlungsbedarf besteht. Das weiß auch die Fridays for Future Bewegung und deshalb ruft sie zu einem weiteren globalen Klimastreik am 25.9. auf. DiEM25 unterstützt die Proteste schon seit Längerem und auf diesem Wege möchten wir dich ermuntern, am 25. September zusammen mit Fridays for Future auf die Straße zu gehen. Nähere Informationen dazu gibt es hier.

Am 25.9. startet ebenfalls die von DiEM25 unterstützte Europäische Bürgerinitiative (EBI) Bindungsloses Grundeinkommen. Der Klimastreik am selben Tag ist sicherlich eine gute Gelegenheit, um bei der Unterschriftensammlung zu helfen. Die nötigen Infos dazu findest du hier.

Parteiumwandlung unseres Wahlflügels

In unserem deutschen Wahlflügel Demokratie in Europa wird seit Februar an der Umwandlung in eine Partei gearbeitet. Die Satzung ist dabei der zentrale Baustein. Die zuständige Arbeitsgruppe hat jetzt im Forum Vorschläge für die Anpassung der Satzung veröffentlicht und bittet um dein Feedback! Klick hier und bring dich ein. (Deadline: 24. September)

Carpe DiEM!